Loading Events
This event has passed.

Das Lied von der Erde, Gustav Mahlers epochales Spätwerk zwischen intimer Liedkunst und grosser Sinfonik, erklingt in Arnold Schönbergs selten aufgeführter Bearbeitung für kleines Ensemble. Zum „Ensemble am Platz“ unter der Leitung von Matthias Fletzberger gesellen sich die Solisten Nadine Weissmann (Mezzosopran) und Benjamin Bruns (Tenor), beides internationale renommierte und anerkannte Künstler (Wien, Berlin, Salzburger Festspiele, Bayreuth, etc.)

Das Lied von der Erde entstand 1908 in Toblach in einer Zeit privater Schicksalsschläge. Das Lied von der Erde besteht aus sechs Teilen, in denen Mahler sieben Gedichte aus der Sammlung „Die chinesische Flöte“ von Hans Bethge vertont hat. Bethge hatte die Gedichte nicht direkt aus dem Chinesischen ins Deutsche übersetzt, sondern Hans Heilmanns deutsche Übersetzungen der französischen Übersetzungen von Marquis d’Hervey de Saint-Denys und Judith Gautier frei nachgedichtet.

Folgende Lieder hat Mahler im Lied von der Erde vertont:

  • Das Trinklied vom Jammer der Erde
  • Der Einsame im Herbst
  • Von der Jugend
  • Von der Schönheit
  • Der Trunkene im Frühling
  • Der Abschied
Go to Top